Datum

18 Mrz 2021
Vorbei!

Uhrzeit

Ende der Veranstaltung ist offen
18:00 - 19:00

Elses Geschichte

(Bild: Anouschka Klinkert aus der Theatergruppe)

 

Elses Geschichte

Ein Mädchen überlebt Auschwitz

Eine Online – Lesung frei nach dem Kinderbuch „Elses Geschichte“ von Michail Krausnick. Gelesen von unserer Jugendtheatergruppe unter der Leitung von Johanna Sophia Müller, Theaterpädagogin am TaT.

Es ist im Frühjahr 1943. Else ist 8 Jahre alt und lebt mit ihren Pflegeeltern und zwei Schwestern am Rande von Hamburg. Es herrscht Krieg. Trotzdem gehen Else und ihre Schwestern zur Schule und versuchen ein normales Leben zu führen. Eines Abends klopfen zwei SS-Männer an die Haustüre und nehmen Else mit. Ihre Großmutter mütterlicherseits soll keine Deutsche gewesen sein …

Das Wort „Viertelzigeuner“ wollte ihr nicht mehr aus dem Sinn gehen. Ein Viertel von ihr sollte also Zigeuner sein? Aber welches? Wenn sie ihre zwei Arme und zwei Beine so anschaute, war das Zigeunerviertel bestimmt der linke Arm, auf dem ein Z eingestochen war. Aber was war dann der andere Arm? Und was waren die beiden Beine? Waren die deutsch oder was? Vielleicht der rechte Arm deutsch, das linke Bein hamburgisch, das rechte Bein … Nazi?
(Auszug aus „Elses Geschichte“)

Dauer der Lesung ca. 25 Minuten.

Bühnenfassung/Text und Vorproben des Theaterstückes: Heidi Heusch

Link zur Online-Lesung

 

Die Online-Lesung ist kostenlos. Spenden natürlich gerne an:
KSK Tübingen
IBAN: DE63 6415 0020 0001 0915 20 / BIC: SOLADES1TUB