Elsas heiligste Nacht

Ein komödiantisch-poetische Weihnachtsgeschichte mit viel Lametta

Elsa, die Frau von der Strasse, ist Komödiantin, Müllsammlerin und „Engel“. Alle Dinge, die sie auf ihrem Weg so findet, bewahrt sie in ihrem Einkaufswagen auf und erzählt auf der Strasse mit Ihnen Geschichten. Dann werfen vorübergehende Passanten ein paar Euros auf Elsas Pappteller

Es ist Adventszeit. Und im Pogramm hat sie die Weihnachtsgeschichte: Maria und Josef stammen aus der Kleidersammlung und suchen eine Herberge, der Einkaufswagen wird zum Esel, der gerne mal bockt und ein paar Schokoladenweihnachtsmänner treten als Weisen aus dem Morgenland auf. Sogar die Kinder kommen von überall her, um den Geburtstag des Christkinds zu feiern! Aber als das Fest so richtig in Stimmung ist, hört man die Nachricht von Herodes Verfolgung. Elsa muss mit dem Christkind samt der Krippengesellschaft fliehen…

Dauer: 50 min.
Familienprogramm ab 8 Jahre

Spiel und Ausstattung: Anne-Kathrin Klatt
Regie: Michael Miensopust
Musik: Christian Dähn
Licht: Doris Schopf
Techn. Effekte: Heinrich Hesse
Produktionsleitung: Ingrid Fetka
Assistenz: Sabine Effmert
Graphik: Claudia Sill
Fotos: Oliver Feigl

Anschließend weihnachtliche Musik mit dem Duo „Kleines Besteck“ 

Fonds dastellende Künste, Stadt Stuttgart, Laft BW gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg., mit freundl. Unterstützung der Univeritätsstadt Tübingen-Fachbereich Kultur

 

Datum

11 Dez 2022

Uhrzeit

18:00

Kosten

17.00€

Veranstaltungsort

Theater am Torbogen

Veranstaltungsort 2

Rottenburg
Kategorie