Datum

01 Okt 2021

Uhrzeit

21:00

Kosten

17.00€

GAP of 42

Ein Bühnenstück des zeitgenössischen Circus‘ von und mit Chris und Iris

Zwei ungleiche Körper treffen akrobatisch aufeinander.
42 cm trennen sie an Größe, 42kg an Gewicht.
Wie können diese Körper zusammenarbeiten? Wo ergänzen sie sich fast symbiotisch? Wo stoßen sie auf Grenzen?
In „GAP of 42“ treffen außergewöhnliche Akrobatik und Situationskomik aufeinander. Philosophische Fragen werden aufgeworfen, skurrile Bilder und absurde Momente entstehen. Akrobatik mit viel Präzision und Leichtigkeit, berührend, inspirierend und mit viel Tiefgang.
Das Stück besteht aus voneinander unabhängigen Szenen, die sich dennoch ergänzen und miteinander verbunden sind. Hand-auf-Hand Akrobatik vermischt sich mit Physical Theatre, Tanz und Figurentheater.

„Selten hat man ein Tanz- oder Artistikpaar gesehen, dass die großen Themen des Seins so subtil, so poetisch darstellt.” (Schwäbische Zeitung?)

Artisten: Christopher Schlunk, Iris Pelz
Regie: Christopher Schlunk, Iris Pelz
Auge von Außen: Stefan Schönfeld
Musik: Schroeder (mit Jan Fitschen, Felix Borel, Bella Nugent)
Figurentheatercoaching: Anne-Kathrin Klatt
Tanzcoaching: Laura Börtlein
Lichtdesign: Marvin Wöllner

Dauer: 45 Minuten, jedes Alter, ohne Sprache

Gefördert von: Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien | Hessische Kulturstiftung | Kulturzentrum Tollhaus Karlsruhe | Bürgerstiftung Tübingen | Kulturamt Stadt Tübingen

Die Veranstaltungen „Land of Tears and Gold“ und „GAP of 42“ kosten zusammen 17,00 €.

Dialog mit dem Publikum: anschließend Künstler*innen-Gespräch