Datum

23 Okt 2021

Uhrzeit

19:30

Kosten

4.50€

Delikate Verbrechen – Premiere –

gespielt von Jugendlichen der Theaterschule

José Antònio de Souza. Aus dem Portugiesischen. Übersetzung durch Henry Thorau.

Hugo und Lila, ein junges Paar, wohlhabend und großbürgerlich, saturiert, aber auch etwas gelangweilt, beschließen, aus dem schnöden Alltag auszubrechen, wieder einmal Pepp in die eingefahrene Beziehung zu bringen. Doch wie? Ganz einfach: Hugo und Lila wollen einen Mord an ihrer Hausangestellten begehen. Mit Wolllust stürzen sie sich in die „Vorbereitungen“, planen das perfekte Verbrechen, malen sich Einzelheiten der Tat und ihrer Folgen aus. Sie stellen sich vor, wie sie als (Serien-)Killer auf der Flucht sind, wie man ihre Spur verfolgt, sie schließlich verhört. Dann führen sie den Mord aus, kommen erschöpft in ihre Wohnung zurück und erwarten die Polizei. Plötzlich steht die ermordete Hausangestellte wieder leibhaftig vor ihnen. Das kann doch nicht wahr sein! Und es wird ein zweiter Mordversuch unternommen, diesmal mit der nötigen tödlichen Konsequenz. Oder doch wieder nicht ….?

Der renommierte brasilianische Autor José António de Souza hat sich verschiedener Genres bedient und diese geschickt miteinander verknüpft: eine Komödie verbunden mit einem Krimi und einem Psychodrama. Herausgekommen ist ein tolles Verwirrspiel, das es schafft, Komik und Tragik, Entsetzen und voyeuristische Lust zu vereinen.

(ermässigte Ticketpreise für Schüler*innen der Theaterschule + Familie: 3,50 €)

Besetzung:

Lila Teil 1: Nicolina Sabljic
Hugo Teil 1: Jared Mayer
Efigênia: Lisa Schmidberger
Lila Teil 2: Ima Machinek
Hugo Teil 2: Matea Müller

Regie/Theaterpädagogik: Katharina Schlegel
Spiel: Ima, Matea, Lisa, Nicolina, Jared Mayer
Film/Projektion/Videos: Frieder Schmalzhaf
Bühne: Thomas Mnich
Kostüme: Olga Hofmann
Technik: Thomas Eberhardt